Erfahrungen & Bewertungen zu agilitydeals.deSkip to main content

Sommerhitze – 10 Tipps für unsere Vierbeiner

Sommerhitze - 10 Tipps für unsere Vierbeiner

Ausgiebige Sonnenbäder, Schwimmen im See und lange Spaziergänge am Abend gehören bei sommerlichen Temperaturen für viele Hunde zum Alltag. Trotz des Spaßes im Freien gibt es einige Dinge, die bei der Hitze beachtet werden sollten.

 

Die 10 besten Tipps gibt es hier:

 

1. Trinken, Trinken, Trinken
Trinken ist das A und O an heißen Tagen! Der Wassernapf sollte immer gut gefüllt sein, damit unsere Vierbeiner genug trinken. Vor allem bei Trockenfutter ist es wichtig, dass der Hund genug trinkt. Wenn er sich damit schwer tut, einfach das Trockenfutter in Wasser aufweichen.

 

2. Keep it fresh
Kleine Hunde essen oftmals keine ganze Dose Nassfutter, deshalb ist es wichtig, die Reste im Kühlschrank aufzubewahren, damit das Futter frisch bleibt. Vor der nächsten Fütterung die Dose kurz stehen lassen, damit das Fressen nicht zu kalt ist.

 

3. Immer schön sauber machen
Auch wenn der Napf meist komplett ausgeleckt hinterlassen wird, bleiben Rückstände kleben, die dann zu unliebsamen Keimen führen. Deshalb immer den Napf nach dem Essen gründlich auswaschen.

 

4. Ein schattiges Plätzchen
Damit das Futter länger frisch bleibt, empfiehlt es sich, den Napf an einem schattigen Plätzchen hinzustellen.

 

5. Bikinifigur
An heißen Tagen haben unsere Vierbeiner häufig weniger Appetit, was aber kein Grund zur Sorge ist, da der Hund aufgrund der verringerten Bewegung auch weniger Kalorien verbraucht.

 

6. Wasser to go
Eine kleine Flasche mit frischem Wasser sollte bei längeren Spaziergängen oder einem Bummel in der Stadt an heißen Tagen immer mit dabei sein, damit unsere Hunde immer eine Trinkmöglichkeit haben.

 

7. Heiße Pfötchen
Wenn die Sonne über längere Zeit auf den Asphalt knallt, heizt sich der Boden stark auf, was für die Hundepfoten ziemlich schmerzhaft werden kann. Deshalb empfiehlt es sich, im Wald oder im schattigen Park spazieren zu gehen.

 

8. Sommerfrisur
Langhaarige Hunderassen tragen im Sommer am liebsten einen luftigen Haarschnitt. Bei kurzhaarigen Hunden kann regelmäßiges Kämmen für Erleichterung sorgen.

 

9. Mittagspause
Für ausgedehnte Spaziergänge zum Austoben eignen sich die lauen Sommermorgen oder -abenden perfekt. Die Mittagshitze sollte gemieden werden.

 

10. Auto-Klassiker
Wie bei kleinen Kindern gilt auch bei Hunden: Niemals alleine im Auto zurücklassen! Auch ein offenes Fenster oder Wasser helfen nicht, da nicht der mangelnde Sauerstoff, sondern die hohen Temperaturen lebensbedrohlich sein können.


Ähnliche Beiträge


Bewerten Sie uns


Nehmen Sie sich bitte kurz Zeit um uns zu bewerten. Das Ganze dauert nur 2 Minuten – Versprochen!

Klicken Sie auf den folgenden Link und füllen Sie das Bewertungsformular aus.

» zum Bewertungsformular

Das Team von agilitydeals.de bedankt sich herzlich bei Ihnen.